Umnutzung Römerstrasse – Es geht weiter

Es gibt beständigen Fortschritt auf der Baustelle. Zum einen beim Untergeschoss, denn die Tiefgarage ragt im Stil einer Galerie aus dem Hang. Dadurch wird die Bodenplatte gegen vorne zur Decke. Das Zusammenspiel von Fundation, Konstruktion und Hangsituation war eine besondere konstruktive Herausforderung, die nun mit einer ersten Etappe erfolgreich ausgeführt wurde.

Zum anderen sehen wir im Projekt zum ersten Mal «Licht am Ende des Treppenhauses». Mittlerweile ist nach Einbau der erforderlichen Sicherungsmassnahmen die vertikale Öffnung für eines der neuen Treppenhäuser ausgeschnitten. Das Zwischenresultat sind spektakuläre Perspektiven im bestehenden Gebäude mit seinen filigranen Rippendecken.